Nachhaltiger Kaffeeanbau in Kenia

1. Beschaffung von Rohkaffee direkt vom Ursprungsort – Direkter Handel zwischen Röster und Bauer

 

Ein Kernaufgabe von Chania Coffee ist es den Rohkaffee von den kleinen kaffeeproduzierenden Gemeinschaften in Zentralkenia für die erwerbenden Röster zurückverfolgbar zu machen. Wir ermöglichen und unterstützen eine direkte Röster-Bauern Beziehung, in der Röster und Bauern Seite an Seite zusammen arbeiten. Diese Partnerschaft mit den Bauern ermöglicht es den Röstern die höchste Qualität kenianischen Kaffees an ihre Kunden auszuliefern.

2. Verkauf von professionell gerösteten Kaffees – Frisch geröstete oder frisch gemahlene Bohnen

 

Über unseren Online Shop führen wir professionell geröstete Kaffees. Wir rösten unseren Kenia Arabica Kaffee bei Quijote-Kaffee in Hamburg. Dort wird der frisch geröstete Kaffee gleich in unsere Aromaschutzverpackungen verpackt. So wird das saftige Aroma von tropischen Früchten bewahrt, welche den Geschmack geben der unseren keniaschen Kaffee so unverkennbar gut macht!

Education for Sustainable Development (Bildung)

Durch unseren Partner Kedovo e.V arbeiten wir mit der Gemeinde von Nyeri Kenia, um die wirtschaftliche und landwirtschaftliche Entwicklung im ländlichen Raum durch Bildung und Schulungen zu verbessern, sowie die soziale Wohlfahrt der Gesellschaft insgesamt zu steigern

 

Projektziele:

Unser oberstes Ziel ist es Nachhaltigkeit für die Bauern sicherzustellen, indem das Geld wieder in den Anbau von Kaffee investiert wird und durch den erzielten Gewinn die Armut in der Gemeinde bekämpft werden kann. Wir wollen, dass die Landwirte in der Lage sind für sich selbst zu sorgen.

 

Welche Aufgaben Kedovo e.V übernimmt:

 

            1. Optimierung des Kaffeeanbaus und Vertriebs

 

1. Schulungen der Bauern für eine Verbesserung der Kaffeeproduktion und Kaffeequalität. Diese Schulungen werden durch qualifizierte Trainer für nachhaltige Agrarwirtschaft durchgeführt. Die Bauern werden eine aktive Rolle bei der Sicherstellung der Qualität haben, damit der Kaffee so angebaut, geerntet, sortiert und klassifiziert wird, dass sie eine höchstmöglichste Qualität erzielen können.

2. Einrichtung eines Kaffee-Qualitätstestzentrums. Die Qualität des geernteten Kaffees kann so beurteilt werden und die Bauern somit erfahren, welche Kaffee-Qualität die Käufer am meisten schätzen.

 

Viele der Kleinbauern sind in Genossenschaften organisiert. Derzeit verkaufen diese den Kaffee nach dem Waschen und Trocken weiter an eine Mühle. In der Mühle erfolgt die Beurteilung des Kaffees. Hier wird bestimmt wieviel die Bauern für ihre Ernte bekommen! Die Bauern werden komplett aus diesem Prozess ausgeschlossen!
Ein Qualitätstestzentrum würde den Bauern in Verbindung mit Kedovo e.V in eine bessere Verhandlungsbasis gegenüber den Müllern bringen, da sie nun im Vorraus wissen, wieviel sie für ihre Ernte bekommen würden.


3. Einen besseren Marktzugang durch eine Selbstvermarktung des Kaffee soll erreicht werden. Zwischenhändler müssen nicht mehr eingeschaltet werden und der Kaffee kann direkt auf dem Internationalen Markt (Röstereien u.s.w.) verkauft werden, was die Transparenz in der Kaffeelieferkette stark erhöht und Prozesse vereinfacht.
Damit können wir sicherstellen, dass die Bauern in Nyeri einen fairen Preis für ihren Kaffee bekommen.

 

Grundwerte:

 

  • Transparenz in der Kaffee-Lieferkette.
  • Sicherstellung, dass die Kaffeebauern einen gerechten Gewinn erhalten und die erfolgreiche Einführung eines nachhaltiges Geschäftsmodell für die Verbesserung der Lebensbedingungen in der Gemeinschaft erreicht wird.

 

            2. Bildung für die Kinder der Kaffeebauern  

 

Wir arbeiten mit Schulen im ländlichen Raum von Nyeri Nord Distrikt.

Die Projekte von Kedovo e.V zielen auf Folgendes ab:

1. Bereitstellung von Lehrmaterialien, so dass Kinder in einer gute Lernumgebung lernen können. D.h. Schreibtische, Bücher, Geräte für Sport und praktische Fächer.

 

2. Sicherstellung, dass die Schulen eine bessere Infrastruktur bekommen. D.h. Einrichtung bzw. Renovierung von Klassenräumen, Toiletten, Bürgersteigen u.s.w.

 

3. Eine Aufstockung des Lehrpersonals , z.B mit Volunteers.

 

4. Suche nach Sponsoren für die Kinder mit besonderen Bedürfnissen in der Schule, z.B. Waisen oder Behinderte.

 

5. Förderung einer nachhaltigen IT-Ausbildung in der Schule. Dies wird durch gebrauchte und generalüberholte gespendete Computer erreicht.

 

6. Unterstützung des Schulzugangs für die Kinder z.B. Schulgeld, Ausstattung u.s.w

Öffnungszeiten- CAFE & LADEN

Montag - Samstag08:00 - 17:00

CHANIA COFFEE HOUSE
Kieler Strasse 24
24568 Kaltenkirchen
Telefon: 04191 957 93 00 04191 957 93 00
Fax:
E-Mail-Adresse:

Öffnungszeiten- Rösterei

Mo.-Fr. :

09:30  - 17:00 

Bitte melden Sie sich telefonisch oder per email bevor Sie persönlich vorbeikommen.

Kontaktdaten

Chania Coffee
Kirchhoff Strasse 13
24568 Kaltenkirchen
Telefon: 0049 4191 957 93 00 0049 4191 957 93 00
Fax:
E-Mail-Adresse:

 

AGB